Ambulante Vergütung

 

Regelwerke für die ambulante Abrechnung im Krankenhaus

Schnittstelle zwischen aG-DRG und AOP, EBM & Hybrid-DRG

Funktionen der Bereiche „AOP, EBM und Hybrid-DRG Katalog“

Die Bereiche „AOP Katalog“, „EBM Katalog“ und „Hybrid-DRG Katalog“ beruhen auf den offiziell veröffentlichten AOP Katalogen und stellen die Verbindung zum ambulanten Vergütungssystem über den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) her. Weiterhin wurde der Hybrid-DRG Katalog, welcher ab 2024 Gültigkeit besitzt, in den Menüpunkt „Kataloge“ aufgenommen.

=

AOP Katalog

  • Einsicht in den AOP Katalog inkl. Kontextfaktoren
  • Direkte Verbindung zum EBM Katalog
=

Hybrid-DRG Katalog

  • Erlöse aus Hybrid-DRG
  • Pflegeerlösbewertungsrelation
=

EBM Katalog

  • Abrechnungsinformationen und Erstattung
  • Verbindung zu verwandten GOP Ziffern
=

Verknüpfung zu § 21 Datensätzen

  • Analyse der krankenhausindividuellen Ambulantisierung
  • Risiken und Chancen für Krankenhausplanung

Kennen Sie schon den neuen AOP Kontext-Grouper?

Stationär aufnehmen oder ambulant operieren? Prüfen Sie den Fall VOR der Aufnahme auf mögliche Kontextfaktoren. Insofern der Fall keine Kontextfaktoren aufweist, werden Ihnen die abrechenbaren EBM (GOPs) ausgegeben!

 

mehr zum AOP Kontext-Grouper erfahren

 

Generelle Plattform-Funktionen

  • Historische Darstellung der Daten seit 2006 (Trendgraphen)
  • Zahlreiche, auf Bereiche abgestimmte Filterparameter
  • Darstellung der Ergebnisse in diversen Graphiken
  • Verknüpfung mit allen Plattform-Bereichen
  • inkl. Exportfunktion in allen Bereichen
  • verfügbar in deutscher und englischer Sprache
  • integrierte Video-Lernplattform zu allen Bereichen
  • Support durch Experten des Reimbursement Institute

Quellenangabe

Die hier dargestellten Informationen beruhen auf Informationen der offiziellen Regelwerke der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und des GKV-Spitzenverbandes in Zusammenarbeit mit der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft e.V. (DKG). Weiterhin wurden die Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) sowie des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) genutzt.

Im Einzelnen wurden diese Quellen verwendet:

  • BMG und InEK – Hybrid-DRG Katalog
  • DKG und GKV – AOP Katalog
  • KBV – EBM Katalog