PharmaRelations – 04. Dezember 2015

 

Die Verbindung von Produktinformationen zu OPS spart innerklinisch Zeit und beugt Fehlkodierungen vor. Die Nutzung des OPS Guide hilft Herstellern bei der Kommunikation und führt zudem zu einer verbesserten Datenqualität, welche eine tragende Säule zur Weiterentwicklung des Systems darstellt.

 

zum Artikel

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in Cookies (Deutsch: Kekse). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr zum Datenschutz
Einverstanden