Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) vereint alle 17 Landesapothekerkammern und 17 Landesapothekerverbände und wurde 1950 unter dem Namen „Arbeitsgemeinschaft der Berufsvertretungen Deutscher Apotheken“ gegründet. Seit 1982 trägt sie jedoch die heutige Bezeichnung. Unter dieser Dachvereinigung haben sich die Apothekerkammern in der Bundesapothekerkammer (siehe auch: BAK) und die Apothekerverbände im Deutschen Apothekerverband e.V. (siehe auch: DAV) zusammengeschlossen.

Die Bundesvereinigung ist Spitzenorganisation der deutschen Apothekerinnen und Apotheker. Als Interessenvertretung des pharmazeutischen Heilberufs in Bezug auf Politik und Gesellschaft setzt sie sich deutschlandweit für eine hochwertige, einheitliche sowie flächendeckende Versorgung mit Arzneimitteln ein.

Erkennungsmerkmal der ABDA ist das rote Apotheken-A als Zeichen einer öffentlichen Apotheke.

Hier geht es zur Website

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in Cookies (Deutsch: Kekse). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr zum Datenschutz
Einverstanden