Der Brustkrebs stellt eine weit verbreite Erkrankung der Brustdrüsen, meist bei weiblichen Patienten dar. Unter den bösartigen Neubildungen stellt Sie die häufigste Erkrankungsart dar. Diese Brustkrebs Statistiken zeigen Ihnen die Entwicklung der Indikationsgruppe C50.ff (Bösartige Neubildung der Brustdrüse) in leicht verständlicher Form und in unterschiedlichen Betrachtungsweisen für Deutschland. Analysiert wurde der Zeitraum von 2006 – 2016. Die folgenden Graphiken zeigen die

  • Brustkrebs Fallzahlen Entwicklung,
  • Brustkrebs regionales Vorkommen,
  • Brustkrebs Lokalisationen,
  • Brustkrebs Aufenthaltsdauer im Krankenhaus und
  • Brustkrebs Alter

 

Köln, Januar 2018

 

Brustkrebs Fallzahlen Entwicklung

Grundsätzlich ist ein Rückgang stationär behandelter Patienten und Patientinnen zu verzeichnen. Insgesamt gab es im analysierten Zeitraum einen Rückgang von 15.379 Fällen. Dies entspricht einem Minus von 10,40 Prozent.

 

Fallzahlen Brustkrebs von 2006 - 2016 in Deutschland

Seit 2006 sind die Gesamtfallzahlen des Brustkrebses gesunken.

 

 

Brustkrebs regionales Vorkommen in Deutschland

Die Region mit den häufigsten Nennungen im Jahr 2015 liegt in Nordrhein-Westfalen im PLZ Gebiet 45. Die Städte Datteln, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Haltern am See, Hattingen, Herten, Mülheim an der Ruhr, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen, Sprockhövel und Waltrop liegen in diesem Gebiet. Insgesamt wurde die Diagnose „Bösartige Neubildung der Brustdrüse“ in diesem Gebiet 5.007 mal genannt. Es handelt sich hierbei um Orte mit einer sehr hohen Einwohnerdichte. Die Statistik muss daher in Relation zur Einwohnerzahl betrachtet werden.

 

In welchen Regionen kommt Brustkrebs häufig vor

Regionales Vorkommen der Erkrankung Brustkrebs (Bösartige Neubildung der Brustdrüse) im Jahr 2015. Quelle: https://app.reimbusrement.info

 

Brustkrebs Lokalisationen

Am häufigsten ist der obere äußere Quadrant bei den weiblichen Patienten betroffen, gefolgt von mehreren überlappenden Teilbereichen. Im Jahr 2016 waren insgesamt 131.418 Frauen und 1.013 Männer betroffen.

 

Lokalisationen des Brustkrebses

Die Brust ist in unterschiedliche Segmente unterteilt. Diese Übersicht zeigt die Lokalisationen und die Häufigkeit der Diagnose Brustkrebs für das Jahr 2016.

 

Brustkrebs – Aufenthaltsdauer im Krankenhaus

Die Verweildauer ist im allgemeinen stark zurück gegangen. So auch bei Patienten und Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs. Insgesamt konnte die Klinik innerhalb der letzten 11 Jahren um durchschnittlich 3,15 Tage früher verlassen werden. Somit entspricht dies einem Minus in Höhe von 34,02 Prozent.

 

Wie lange liegen Patienten mit Brustkrebs durchschnittlich im Krankenhaus?

Die Liegedauer im Krankenhaus hat sich für Patienten mit der Diagnose Brustkrebs in den vergangenen 11 Jahren deutlich reduziert.

 

 

Brustkrebs Alter

Analysiert wurden Patienten jeglichen Alters in insgesamt sechs Altersgruppen. Die häufigst betroffene Altersklasse findet sich im Jahr 2006 noch in der Gruppe der 60 – 69 jährigen Patienten und Patientinnen. Im Jahr 2016 sind die Patienten der Gruppe 50 – 59 Jahre am häufigsten von der Diagnose bösartige Neubildung der Brustdrüse betroffen. Dennoch ist die Gesamtfallzahl in beiden Gruppen, sowie insgesamt rückläufig.

 

Brustkrebs ist auf dem Rückzug

Statistik der bösartigen Neubildung der Brustdrüse im Überblick.

 

Sie möchten eine der verwendeten Grafiken in einer größeren Darstellung? Kontaktieren Sie uns gern!

 


 

Das könnte Sie auch interessieren:

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in Cookies (Deutsch: Kekse). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr zum Datenschutz
Einverstanden